Vorstellung Unternehmen

Ausgangspunkte für die Gründung der Gesellschaft

Die Aufgaben im Sozial- und Kulturbereich sowie Aufgaben der Daseinsfürsorge, welche das Unternehmen erfüllt, sind freiwillige Aufgaben der Gemeinde Röderaue.
Mit Beschluss des Gemeinderates wurde im Zuge der Haushaltbereinigung festgelegt, die freiwilligen Aufgaben der Gemeinde Röderaue in ein gemeinnütziges Unternehmen auszugliedern.
Nach reichlicher Abwägung aller Vor-  und Nachteile wurde die Gründung der Leuchtpunkt gGmbH vollzogen.

Im Rahmen der Aufgaben der öffentlichen Verwaltung ist es nur bedingt möglich, den Aufgaben im sozialen und kulturellen Bereich sowie den Aufgaben der Daseinsfürsorge gerecht zu werden und eine hohe Qualität zu sichern.

In diesem Zusammenhang beantragte das Unternehmen erfolgreich den Status eines Trägers der sozialen Jugendhilfe.
Mit der Erteilung der Zustimmung gingen die Einrichtungen der Gemeinde Röderaue das Kinderhaus in Pulsen und das Kinderhaus in Frauenhain sowie der Hort in Pulsen in die Verwaltung der Leuchtpunkt gGmbH über.

Organisationsform des Unternehmens

Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile anderer Rechtsformen wurde durch den Gemeinderat die Rechtsform der gemeinnützigen GmbH gewählt.
Durch das GmbH Gesetz sind klare Regelungen zur Geschäftsführung vorgegeben. Die Gemeinde als Gesellschafter übt weiterhin Einfluss auf die Realisierung der Aufgaben aus.



Geschäftsführer / Gesellschafter

Geschäftsführer: Lothar Herklotz
Gesellschafter: Gemeinde Röderaue 100%

Ziele

Die Leuchtpunkt gGmbH verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Diese sind insbesondere Wohlfahrtspflege, Alten- und Jugendhilfe, Natur- und Umweltschutz, Kultur- und Bildungsförderung.